12. Mai 2015

Komplettpaket DICOM Mini inkl. Hardware

DAS PREISBRECHER KOMPLETTPAKET

Das Komplettpaket für alle DICOM Geräte

Die clevere Alternative zu teuren PACS Archiven, Bilder gemäß Qualitätsrichtlinien archivieren – ohne großen Aufwand! 

+ Server auf Mac Mini Hardwarebasis (8 GB, 1 TB, i5)*
+ komplettes PACS + RIS + Workstationsoftware

+ DICOM Worklistserver und Planungssoftware für alle PC (Windows / Mac) ( für 1 Standort, beliebige Gerätezahl, beliebige Ärztezahl)
+ DICOM Archivsoftware  (1 Standort, beliebige Gerätezahl, beliebige Ärztezahl)
+ 1 DICOM Viewer auf Osirix Basis 2D/3D/4D   (geeigneten Monitor anschließen, ansonsten ohne Monitor zu betreiben.)
+ beliebig viele kostenlose DICOM Viewer zur Betrachtung (PC / MAC)
+ Zugriff über Browser (Webarchiv)
+ Aufnahmen (im DICOM Viewer) aus der Karteikarte aufrufbar – an jeder Station – lizenzfrei (GDT /  Turbomed direkt)
+ Tool zum Import der JPG Bilder direkt in die Kartei z.B. für Briefschreibung (nur bei Turbomed)
+ Tool zum CD/DVD einlesen
+ Tool zum CD/DVD brennen
+ DICOM Router zur Weiterleitung an Krankenhäuser oder Kollegen

inklusive: TurboPACS / RIS 2.0 leitet DICOM Worklist Aufträge an den mitgelieferten Worklistserver. Auch mehrere DICOM Geräte (z.B. SONO Geräte / CR, MRT, CT) können aus dieser Worklist die Patientendaten auslesen und die Bilder in das gelieferte Archiv zurücksenden. Im Gegensatz zu einfachen GDT Anbindungen, werden bei TurboPACS die Organbezeichnungen (Region l/r/b), Schwangerschaftsdaten (Schwangerschaft ja/ nein,letzte Regel, gesetzter Geburtstermin, gesetzter Konzeptionstermin, SSW+T) sowie Behandler- und Überweiserdaten übermittelt*, was viele Zielgeräte auswerten können. Ein Aufruf der Aufnahmen aus der TurboMed Karteikarte (TurboPACS DICOM Aufruf) ist an jeder Station möglich. Dies kann direkt oder mit DICOM Viewern erfolgen. Das Archiv ist extern mit üblichen DICOM  Routinen abfragbar, also völlig herstellerunabhängig und offen.

Wenn TurboMed mit CGM Praxisarchiv zusammen betrieben wird, können Aufnahmen (JPG / TIF für die Arztbriefschreibung) entweder über die Karteikarte direkt in das Praxisarchiv verschoben werden. Alternativ kann die Lösung direkt parallel die DICOM Objekte automatisch an das Praxisarchiv übergeben. TurboPacs funktioniert aber auch völlig autark.

weitere Vorteile:

– mehrere Worklists direkt aus der Patientenansicht aufrufbar
– Übermittlung von Überweiser, Behandler und wichtige Schwangerschaftsdaten (nicht bei GDT)
– alle DICOM fähigen Geräte unterstützt
– herstellerunabhängiger Zugriff auf das Archiv
– günstiger Anschaffungspreis
– günstige Softwarewartung
– mit Turbomed Mobil verwendbar
– iPad Viewer optional
– praktisch mit jedem Arztprogramm zu verwenden (Mac / PC)

Nur Turbomed: Für die Nutzung erweiterter Funktionen ist die Freischaltung einer Schnittstelle im TurboMed erforderlich. Der Preis hierfür beträgt je nach Fachgruppe ab 99,00 Euro (zzgl. 5,00 € mtl. SNP-Gebühr).

Die obligatorische Updategebühr beträgt jährlich 240 € und enthält 4 Supporttickets für Fragen und Problemlösungen.

Installation:

1. Netzwerkkabel einstecken.

2. Strom einstecken.

3. Einschalten.

Das Gerät erhält eine IP per DHCP, die noch dauerhaft eingestellt werden muss. Damit ist das System einsatzbereit und die Geräte können eingebunden werden. Unsere Partner helfen gern, bei abweichenden Einstellungen.

Informationen

Produktblatt

Viewer

*Für Schnittbilder (CT / MRT  und Mammografie) sollte das PACS größer dimensioniert werden und von der Workstation getrennt werden, dazu bieten wir einen Sizing-Service. Außerdem empfehlen wir ein 2. System zur Erhöhung der Ausfallsicherheit. Das Paket ist mit und ohne MPG Zertifizierung bestellbar.

Wir beraten Sie gern unter 0341 4264936 oder Rückruf anfordern.