5. Februar 2016

DICOM CD / DVD Station

Ideal für Radiologie, Orthopädie, Chirurgie und Operateure…..

Professionelle  Software für das Einlesen der Patienten DICOM CD/DVD und die Verteilung über ein Webportal kostet (bereits ohne Hardware) bei anderen Anbietern in der Regel mehrere Tausend Euro! Unsere Lösung schafft einen guten Kompromiss mit hoher Zeitersparnis.

Das Einlesen von Röntgen bzw. CT/MRT CD’s dauert häufig sehr lange  und verschwendet wertvolle Zeit des Arztes. Ein CT kann bis zu 5 Minuten dauern. Nicht selten ist das Medium im PC des Arztes gar nicht lesbar. Sollte es dennoch funktionieren, so sieht  der Anwender auf jeder CD einen anderen DICOM Viewer. Da die Bedienung der unterschiedlichen Viewer höchst verschieden ist, kostet es wiederum sehr viel Zeit.  Manchmal installieren diese Patienten CD’s auch Softwarekomponenten auf dem PC und halten damit so manche Überraschung bereit. Langsame oder abstürzende Rechner, sowie Viren sind als Folge keine Seltenheit.

Wir bieten Ihnen eine kleine handliche Arbeitsstation (welche Sie auch als Arbeitsstation des Arztprogrammes z.B. Turbomed nutzen können). CD’s werden automatisch eingelesen und wieder ausgeworfen. Die Patienten CD’s stehen sofort über ein Webinterface und über beliebig viele DICOM Viewer im gesamten Netzwerk zur Verfügung.

Sie erhalten eine voll eingerichtete Hardware mit der funktionsfähigen Software fertig installiert. Unser Remote Support nimmt auf Wunsch noch individuelle Einstellungen vor. So können zum Beispiel im Turbomed die Studien direkt aus dem Patientenfenster aufrufen. Die eingelesenen DICOM CD’s können beliebig lange „virtuell“ aufbewahrt oder an ein PACS weitergeleitet werden.

Virenschutz

Der Virenschutz wird durch folgende Maßnahmen gewährleistet:

  • Es werden keine Programme auf den einzulesenden CD’s ausgeführt, sondern nur Dateien gelesen.
  • DICOM-Bilder, die nicht dem Standard entsprechen, werden nicht importiert.
  • Es werden nur DICOM-Dateien vom Datenträger importiert.
  • Es werden keinerlei Freigaben genutzt oder zur Verfügung gestellt
  • Das Betriebssystem ist speziell gehärtet

Praxistipp: Das System kommt mit einem externen „Slot in“ Reader, den man z.B. im Anmeldebereich auf dem Tresen anbringen kann. So können die Patienten CD bereits im Anmeldeprozess eingelesen werden.

Hardware

Mitgeliefert werden:

  • ein ultrakompakter lüfterloser Mini-PC (20*20*4cm)
  • Intel i5 Dual Core Prozessor
  • 2,6GHz CPU
  • 8GB RAM
  • 1TB HDD
  • 1 GB/s Netzwerk
  • HDMI
  • USB 3
  • CD/DVD „Slot-In“ Reader USB

Monitor, Tastatur und Maus sind nicht erforderlich, können aber angeschlossen werden. Bilder können zusätzlich auf ein NAS archiviert werden. Normalerweise müssen sie nicht erneut gesichert werden, da die Originale vorhanden sind und keine Aufbewahrungspflicht besteht.